Der Stiftungszweck

 

Zweck der Stiftung Kölner Krebsforschung ist, Wissenschaft und klinische Forschung zu fördern, die den Unterschied für Kölner Bürger bringen.

 

Um den Stiftungszweck zu erreichen, will »Exzellenz initiieren« Infrastrukturen schaffen, die hochkarätige Wissenschaft ermöglichen. In Köln soll ein Forschungsklima entstehen, in dem talentierte Nachwuchswissenschaftler gut ausgestattet und untereinander optimal vernetzt sind. Es werden von der Stiftung vornehmlich Projekte an der Klinik I für Innere Medizin (Hämatologie und Onkologie) der Kölner Uniklinik sowie am Centrum für Integrierte Onkologie gefördert. Im Einzelfall können auch Projekte außerhalb der Klinik I für Innere Medizin gefördert werden, deren Schwerpunkt in der Krebsforschung zu erkennen ist.

Lesen Sie weiter in »Die Ziele«, welche konkreten Aspekte von der Stiftung gefördert werden.

Aus Köln einen Standort der Krebsforschung schaffen, der national und international zunehmend anerkannt ist und talentierte Forscher weltweit anzieht - das ist die Vision der Stiftung Kölner Krebsforschung.

Neuigkeiten

Stiftung unterstützt Prof. Dr. Florian Klein

Die Stiftung fördert speziell ein Projekt, das Grundlagen aus den Bereichen der Immunologie, Virologie und Tumorforschung zusammenführt. lesen

Kölner Krebsstiftung fördert Nachwuchsforschergruppen

Gemeinsam mit der Klinik I für Innere Medizin, der Firma Roche Pharma und der Kölner Krebsstiftung richtet die Uniklinik Köln zwei neue... lesen

Wissenschaftlicher Beirat gegründet

Der Vorstand der Stiftung hat einen wissenschaftlichen Beirat berufen, der die zur Förderung eingereichten Projekte begutachtet und auswählt. lesen